Über uns

Mittendrin – und doch im Grünen – liegt das Seniorenheim am Kurpark und bietet seit 1993 unseren Senioren ein Zuhause. Unser Haus ist familiäres Senioren- und Pflegeheim, in dem 51 Pflegebedürftige wohnen. Davon sind 20 Bewohner schwerst pflegebedürftig und werden auf der integrierten Pflegestation betreut und versorgt. Die Bewohner haben vorwiegend chronisch degenerative und demenzielle Erkrankungen, sowie schwere Stütz- und Bewegungseinschränkungen. Individuelle Förderung der körperlichen und geistigen Beweglichkeit unserer Bewohner liegt uns sehr am Herzen und wird täglich auf vielfältige Weise unterstützt und gefördert.

Zu unserer Website

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind rund um die Uhr für unsere Bewohner da. Die hauseigene Küche sorgt kreativ und individuell für das leibliche Wohl unserer Bewohner. Wir kochen selbst täglich frische Mahlzeiten. Unsere Bewohner sind eingebettet in Fürsorglichkeit und in einer liebevollen familiären Atmosphäre.

  • Langzeitpflege in allen Pflegegraden
  • Kurzzeit- und Verhinderungspflege
  • Tagespflege
  • Betreuungsgruppen für Bewohner mit Demenz

Altenpfleger/in

Einsatzbereiche als Altenpfleger/in

  • Ambulante- und häusliche Krankenpflege
  • Alten- und Pflegeheime
  • Geriatrische Krankenhäuser
  • Rehakliniken

Ausbildungsinhalte

Der theoretische und praktische Unterricht in der Altenpflege ist in vier Lernbereiche unterteilt:

    1. Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege.
    2. Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung
    3. Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen
    4. Altenpflege als Beruf

Die Lernbereiche sind wiederum untergliedert in verschiedene Lernfelder.

In der praktischen Ausbildung lernt man das Praxisfeld kennen. Unter Berücksichtigung institutioneller und rechtlicher Rahmenbedingungen sowie von verschiedenen fachlichen Konzepten und Standards lernt man die umfassende geplante Pflege alter Menschen kennen. Dazu gehören Pflege und Betreuung einschließlich Beratung und Begleitung, Mitwirkung bei ärztlicher Diagnostik und Therapie unter Anleitung. Dem Ausbildungs- und Anleitungsstand entsprechend dürfen selbständig Teilaufgaben übernommen werden. Auch die Übernahme von Projektaufgaben im Rahmen der praktischen Anleitung gehört dazu.

Prüfung und berufliche Weiterentwicklung

Einjährige Prüfung zum/r Altenpflegehelfer/in:

Am Ende des ersten Ausbildungsjahres ist es möglich eine Zwischenprüfung zum „Helfer“ abzulegen. Die Prüfung besteht aus je einem schriftlichen, mündlichen und praktischen Teil. Nach bestandener Prüfung erhält man die Berufsbezeichnung:
Staatlich anerkannte/r Altenpflegehelfer/in

Abschlussprüfung nach drei Jahren zum/r Staatlich anerkannte/r Altenpfleger/in:

Auch diese Prüfung besteht aus je einem theoretischen und praktischen Teil. Sie setzt sich aus Inhalten der jeweiligen Lernbereiche bzw. Lernfelder zusammen. Die Theorieprüfung findet in der Berufsschule statt, die Praxisprüfung in der Ausbildungsstätte.

Mit der staatlichen Anerkennung und einer mindestens einjährigen Berufspraxis hat man die Möglichkeit auf weitere Qualifikationen, wie z. B.

  • Praxisanleitung/Mentor
  • Stationsleitung/Wohnbereichsleitung
  • Pflegedienstleitung
  • Heimleitung
  • Fachkraft für Gerontopsychiatrie
  • Fachkraft für Palliativpflege
  • Qualitätsmanagementbeauftragte/r
  • Wundmanagement
  • Studium der Pflegewissenschaft
  • Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen

Voraussetzung und Dauer der Ausbildung

Die ein- und dreijährige staatlich anerkannte Ausbildung erfolgt im Ausbildungsunternehmen und in der Berufsschule.

Schulbildung:

  • Mittlerer Bildungsabschluss
  • Andere abgeschlossene zehnjährige Schulbildung Hauptschulabschluss mit anschließendem FSJ oder eine erfolgreich abgeschlossene Altenpflegehilfe- Prüfung, wenn dabei die Note 2,5 oder besser erreicht wurde kann es im zweite Ausbildungsjahr weiter gehen um nach drei Jahren die staatlich anerkannte Altenpflege-Prüfung abzulegen.

Ausbildung:

Die Ausbildung beginnt jeweils zum 1. Oktober und dauert drei Jahre. Sie umfasst mindestens 2100 Stunden Unterricht (Theorie) und 2500 Stunden praktische Ausbildung Der Unterricht wird in einer Altenpflegeschule erteilt. Die praktische Ausbildung findet in einer Altenpflege- Einrichtung statt und hat drei Außeneinsätze. Die Außeneinsätze finden im ambulanten Bereich, allgemeines Krankenhaus und geriatrischen Einrichtungen statt.

Kenntnisse und Fähigkeiten

  • Freude im Umgang mit älteren Menschen
  • Team- und Kommunikationsfähig
  • Psychische Belastbarkeit

Jetzt Bewerben

Anschreiben
Zeugnisse

Kontakt

Ruhesteinstraße 77, 77883 Ottenhöfen im Schwarzwald

Telefon: 0 78 42–95 85-0

Fax: 0 78 42–95 85-27

Website: www.seniorenheim-am-kurpark.de